Die kleinere Spindelsteigung macht‘s

Schon seit vielen Jahren sind die SA-Spindelausleger ein bewährter Bestandteil der Afag Produktpalette. Nun wird die Reihe an Linearmodulen um die stärkeren Achsen der FL-Serie erweitert. Die neuen Komponenten sind bei gleicher Modulgeometrie deutlich kräftiger, als die Standard-Ausleger aus dem Afag-Handlingbaukasten. Möglich macht das eine kleinere Spindelsteigung.


Wo die Standard-Ausleger bei Fügeoperationen oder Einpressvorgängen mit größeren Kräfteanforderungen an ihre Grenzen stoßen, springen nun die Spindelachsen SA-1-FL, SA-3-FL und SA-6-FL ein. Die neuen SA-Spindelausleger der „Force Line“ (FL)-Serie erreichen Spitzenkräfte bis zu 600 Newton und das Handling von Nutzlasten mit einem Gewicht bis zu 16 Kilogramm ist möglich. Das verhilft dem Anwender zu mehr Optionen und Flexibilität in der Achsauslegung, passend für die jeweilige Anwendung.


Die FL-Spindelachse gibt es mit einem Spindeldurchmesser von 8, 10 und 12,7 Millimetern. Je nach Achse liegen die Standard Hublängen bei 50 bis 300 Millimetern. Die Komponenten der FL-Serie erlauben dem Anwender kraftvolle und sehr präzise Zustellbewegungen mit einer Wiederholgenauigkeit von ± 0,01 Millimetern.

Spindelachsen_Spindelsteigung_Linearmodul.png